Ukraine-Hilfe: Wichtige Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Ukraine-Hilfe: Wichtige Informationen für Bürgerinnen und Bürger
veröffentlicht: 03.12.2022

Ukrainerinnen und Ukrainer, die geflüchtet und in Leinfelden-Echterdingen untergekommen sind, müssen sich zunächst beim Bürgeramt anmelden. Hier erfahren sie, was im Einzelnen zu tun ist.

• ANKOMMENDE PERSONEN:
Ukrainerinnen und Ukrainer, die geflüchtet und in Leinfelden-Echterdingen untergekommen sind, müssen sich zunächst beim Bürgeramt anmelden. HIER ERFAHREN SIE, was im Einzelnen zu tun ist.

• ANSPRECHPERSONEN:
Die Stadtverwaltung hat eine „Koordinierungsstelle Ukraine“ eingerichtet, sie ist zu erreichen unter Telefon: 0711/1600-950 und per E-Mail: ukraine-hilfe@le-mail.de

• UNTERBRINGUNGSANGEBOTE:
Es werden städtische Unterkünfte bereitgestellt, doch es werden zusätzlich auch private Unterkünfte benötigt. Sollten Sie eine längerfristige Unterbringungsmöglichkeit zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie um Ihre Mitteilung an die „Koordinierungsstelle Ukraine“ unter Telefon: 0711/1600-950 und per E-Mail: ukraine-hilfe@le-mail.de.

• DOLMETSCHERPOOL DER STADT:
Wir suchen zur Unterstützung für an kommende Kriegsflüchtlinge ehrenamtliche Sprachmittlerinnen und Sprachmittler für die Sprachen Ukrainisch und Russisch. Kontakt: Telefon: 0711/1600-361/-246, E-Mail: dolmetscher@le-mail.de

 

• Folgende Ministerien haben Kataloge mit Fragen und Antworten (FAQ) eingerichtet:
> Ministerium der Justiz und für Migration | www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Auslaender+und+Fluechtlingspolitik/FAQ
> Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
> Bundesministerium des Innern und für Heimat

Meldung Stadt Leinfelden-Echterdingen

Bewertungen

Kunden empfehlen
0
Noch keine Bewertungen vorhanden