Was isch mile? Mei Leifelda-Echtr'dinga? | myle.de

Was isch mile? Mei Leifelda-Echtr'dinga?

schwäbisches MundART Theater analysiert myle
veröffentlicht: 08.06.2018

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Bund der Selbstständigen LE e.V. hat Willy Göttling eigens ein schwäbisches MundART-Stück geschrieben, und darin den vom BDS LE entwickelten Online-Marktplatz myle.de näher betrachtet.

Drei unterschiedliche Charaktere - der unwissende Eisen-Karle (Willy Göttling), der pfiffige Flanell-Eugen (Thomas Lenz) und der suchende Handlungsreisende (Micha Pries) unterhalten sich über myle, oder auch mei-LE ... was bringt mir des, guck-a-mole, a-wa ....

Mit dem für boggschdarg bekannten schwäbischen Humor, Witz und Scharfsinn wurden Bedenken und Nutzen beleuchtet. Mit wohl platzierten Pointen sorgten die drei Darsteller nicht nur für Lacher, sondern konnten die Vorteile eines lokalen Marktplatzes unterstreichen. Zum Schluss war der Handlungsreisende glücklich, eine gekühlte Flasche Champus für seine Frau über myle.de zur Abholung reservieren zu können, Flanell-Eugen konnte eine neue Krawatte verkaufen und sogar der wenig digital-afine Eisen-Karle wird seinen Sohn zur Teilnahme an myle.de überzeugen.

Ein wahrlich boggschdarger Sketch- ein Sahnestückchen zur BDS LE Mitgliederversammlung!

Bewertungen

Kunden empfehlen
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
ihre meinung ist uns wichtig