Ausstellung: "Spielen (d) genießen" - Deutsches Spielkartenmuseum

veröffentlicht: 27.05.2020

Beim Bummel durch die Geschichte der Spielkarten, gibt es Interessantes zu entdecken. Bis heute sind Redewendungen wie „jemand den Schwarzen Peter zuschieben” oder „zusammenstürzen wie ein Kartenhaus” bekannt und beliebt; ebenso wie die Spielkarten, die es seit Jahrhunderten gibt.

Bevor die verschiedenen Drucktechniken zur Vervielfältigung und letztlich zur Massenanfertigung von Spielkarten eingesetzt werden konnten, entstanden die ältesten Spielkarten in Einzelanfertigung handgemacht. Mit den aufwändigen Methoden der Buchmalerei erhielten die ältesten Karten aus Pergament zuerst einen Kreidegrund; darauf einen Überzug aus Blattgold, der punziert wurde und damit eine ornamentale Prägung erhielt. Die noch nicht standardisierten Darstellungen wurden mit Deckfarben von Hand gemalt. Etwas derart aufwändig Gefertigtes war ein exklusives Unikat und damit ein Luxusobjekt des Adels.

Ein anderes vollständig in Handarbeit gefertigtes Zeugnis der Geschichte ist ein im KZ-Theresienstadt entstandenes 52 Blatt umfassendes französisches Kartenspiel. Es veranschaulicht die Bedeutung des Spielens für die Menschen besonders in extremen Lebenssituationen. Zwischen diesem erschütternden Dokument und den mittelalterlichen Luxuskarten erstreckt sich die Geschichte der Spielkarte und ihrer Herstellung. Für die Manufaktur von diesen kleinformatigen Spielutensilien wurde jeweils die neueste Drucktechnik eingesetzt: vom Holzschnitt über den Kupferstich und Steindruck zum Digitaldruck - vom Kartenmacher zur industriellen Massenfertigung durch den „Kartenfabricant”. Kartenmacher war ehemals ein zünftiger Beruf.

  • Ausstellungsdauer: 8.März - 26. Juli 2020
  • Öffnungszeiten: Sonntags: 10.30 - 12.30 Uhr / 14.30 - 17.30 Uhr
  • Eintritt frei
Bitte lesen Sie mehr Details in unserem aktuellen Ausstellungsflyer HIER ONLINE. Die im Faltblatt angegebenen Aktionen müssen Corona bedingt leider ausfallen.

Bewertungen

Kunden empfehlen
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
ihre meinung ist uns wichtig