S-Bahn-Ringschluss ins Neckartal möglich

S-Bahn-Ringschluss ins Neckartal möglich
veröffentlicht: 09.01.2020

OB Klenk fragt nach Möglichkeiten für S-Bahn-Ringschluss ins Neckartal
DB: „Grundsätzlich keine Hindernisse“

Grundsätzlich könnten die Züge der S-Bahn auf der S21- Hochgeschwindigkeitsstrecke Stuttgart-Ulm zwischen Flughafen und Wendlingen fahren. Dies teilte Thorsten Krenz, DB-Konzernbevollmächtigter für das Land Baden-Württemberg, Oberbürgermeister Roland Klenk mit, der in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kommunalen Arbeitskreises Filder (KAF) in einem Brief an die Deutsche Bahn nach den Möglichkeiten der S-Bahn-Verlängerung gefragt hatte bzw. ob ein Mischverkehr auf der sich im Bau befindlichen Hochgeschwindigkeitsstrecke überhaupt möglich sei.

Da die Fahrzeuge der S-Bahn mit dem European Train Control System (ETCS) ausgestattet seien, so Krenz, sei „eine wesentliche Voraussetzung für die Nutzung der Neubaustrecke erfüllt“. Nach derzeitigem Stand der Konzeptplanungen seien auch noch Kapazitäten in dem betreffenden Abschnitt für zusätzliche Verkehre, beispielsweise für S-Bahnen, vorhanden, schreibt Krenz: „Insofern sehen wir derzeit grundsätzlich keine Hindernisse, die gegen eine Verlängerung der S-Bahn von Neuhausen oder vom Flughafen ins Neckartal sprechen.“

Informieren Sie sich über das Bahnprojekt Bahnprojekt Stuttgart–Ulm: MotionRide | Ein Blick in die Zukunft:
https://www.youtube.com/watch?v=rbM0RtOXmxI

Quelle: Pressemeldung Stadt Leinfelden-Echterdingen

Bewertungen

Kunden empfehlen
0
Noch keine Bewertungen vorhanden