Gesundheit, Schönheit | myle.de

Aktionen Gesundheit, Schönheit

Fit & Vital durch’s Leben - Stoffwechseloptimierung durch Entgiftung + Zellversorgung

Freitag, Februar 3, 2017 - 00:00

Sie möchten ein Leben in Vitalität und bei bester Gesundheit führen und dabei leistungsfähig und voller Energie sein? Das ist abhängig von Ihrem Stoffwechsel und der Entgiftungsleistung sowie der Zellversorgung Ihres Körpers! Erfahren Sie, welchen Herausforderungen unser Stoffwechsel in der heutigen Zeit ausgesetzt ist, welche Folgen das für die Menschen hat und wie Sie selbst schnell, einfach und alltagstauglich Ihren Körper präventiv unterstützen können!

Erfahren Sie mehr im Vortrag "Stoffwechseloptimierung durch Entgiftung und Zellversorgung"
mit den Referenten Beate Graf (Heilpraktikerin) und Dr. med Axel Bornemann.

Continue...
Aktualisierte Homepage

Naturheilpraxis Beate Graf launched neue Homepage

Donnerstag, Januar 12, 2017 - 10:25

Nach 5 Jahren war es an der Zeit, meine Homepage zu überarbeiten.
Ich freue mich, in neuem Erscheinungsbild Ihnen aktuelle Informationen darzulegen.

Hier können Sie stöbern: http://www.naturheilpraxis-leinfelden.de/

Übrigens: Monatlich werde ich Ihnen hier eine Heilpflanze mit kurzem Portrait und einem Rezept vorstellen - es lohnt sich regelmässig vorbeizuschauen!

Continue...
Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Lassen Sie gegen Stress Ihre Muskeln spielen

Donnerstag, Mai 11, 2017 - 00:00

Lernen Sie eigenes Stressverhalten zu erkennen, abzubauen oder zu verändern, sowie mehr Ruhe und Gelassenheit zu entwickeln - mit der Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen.

Das Grundprinzip der PMR besteht im Anspannen und Entspannen von Muskeln.

Sie lernen in meinem Kurs bei der VHS Leinfelden-Echterdingen, Anspannungs- und Entspannungszustände im Körper genauer zu unterscheiden. Angestrebt wird eine Verminderung der Anspannung der Muskulatur, in der Regel stellt sich eine Erweiterung der Hautgefäße mit Wärmegefühl, eine Verlangsamung und größere Gleichmäßigkeit von Atmung und Herzschlag und eine psychische und körperliche Gelöstheit und Entspannung ein.

  • Dauer: 8mal je 1 Stunde
  • Donnerstags, jeweils morgens um 8:00 Uhr
  • Ort:Leinfelden, VHS am Neuer Markt (Gesundheitsraum)
  • Beginn: Donnerstag, 09.03.2017
       

​Hier geht's zur Anmeldung:  http://vhs-le.de/pages/index.html
​Kursnummer: 5521

Continue...
Frühjahrstee

Frühjahrsmüdigkeit? Winterspeck? Frühjahrskur!

Sonntag, April 30, 2017 - 00:00

Als einen besonderen Service meiner Naturheilpraxis möchte ich Ihnen heute die alljährliche Frühjahrskur empfehlen. Wir starten in die 6. Runde!
Profitieren Sie von der Kurgemeinschaft, die in jedem Jahr stetig wächst. Die Kur lässt sich in den normalen Alltag gut integrieren.
 
Warum eine Frühjahrskur?
 
Winterspeck, Frühjahrsmüdigkeit? Die Natur ist im Winter auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet. In den Zellen und Geweben haben sich Schlacken angesammelt, welche die Körperkräfte vermindern. Daraus resultiert die so genannte Frühjahrsmüdigkeit mit vielfältigen Symptomen, wie Schweregefühl, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, Haarausfall und Hautreaktionen.  
​Um wieder zu neuen Energien zu gelangen, müssen die Gewebe gereinigt und die Schlacken ausgeleitet werden.
Hier setzt die Frühjahrskur an!
 
Folgende Punkte umfasst die 6 Wochen dauernde Frühjahrskur:
1.       Wechselnde Einnahme geeigneter Präparate, begleitet mit verschiedenen Kräuterteemischungen.
2.       Auftaktveranstaltung am 20. März 2017 abends mit einem Vortrag „wie sieht eine kluge Ernährung aus“. Ich werde Ihnen Impulse geben, wann welche Lebensmittel am besten verdaut werden und am verträglichsten sind. 
3.       Individueller Erfahrungsaustausch und zwei 30-minütige Massagen
4.       Wöchentlicher Newsletter mit Tipps und Erfahrungsaustausch.
5.       Unser traditioneller Waldspaziergang (wer Lust dazu hat).
6.       Basenkur - Wer möchte, kann die Kur wieder mit einigen Tagen Basenkur ergänzen. Diese fördert die Entschlackung durch eine Entsäuerung des Körpers. Die Gestaltung der Basentage, eine Einkaufsliste sowie leckere Rezepte vermittle ich Ihnen im Laufe der Frühjahrskur. Idealerweise wird die Basenkur in der 2. Woche, also ab dem 27.3. durchgeführt.
 
Die Teilnahme an der Kur biete ich Ihnen zum Aktionspreis von 85 Euro an (zzgl. den JSO-Produkten ca. 40 Euro).
 
Anmeldung bitte unter Tel. 0711 – 7451991 oder gerne per Mail.
 
Sie kennen Freunde, Bekannte oder Arbeitskolleginnen/-kollegen, die auch gerne etwas für ihre Gesundheit tun möchten? Dann leiten Sie die E-Mail gerne weiter, und für jede Empfehlung wartet eine kleine Überraschung auf Sie.
 
Gerne bin ich auch für Sie da und beantworte Ihre Fragen.

Continue...
Brennnessel

Pflanze des Monats April: Brennnessel, das Stoffwechselwunder!

Sonntag, April 30, 2017 - 00:00
Wussten Sie, dass Brennnesselblätter 15 mal mehr Kalzium, 7 mal mehr Eisen und mehr als das 20 fache an Vitamin C enthalten als ein Kopfsalat (basierend auf 100g)?

(Quelle: s. Buch von Dr. Markus Strauß: die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen, www.dr-strauss.net)

Die Brennnessel eignet sich dank ihrer harntreibenden Wirkung ideal für Frühjahrskuren und lindert entzündliche Prozesse in den ableitenden Harnwegen. Brennnessel regt den Stoffwechsel an und hilft Stoffwechselendprodukte auszuscheiden. Sie enthält einen hohen Mineraliengehalt, v.a. Kieselsäure. Diese benötigen unsere Knochen.

Immer wichtig dabei: Trinken Sie reichlich Wasser dazu.

Ab jetzt (bis ca. Juni) können Sie die jungen Brennnesselblätter selber sammeln. Sie eignen sich für Wildgemüse und Kräutertee.

Rezeptidee: Brennnessel-Spinat

  • 1 Topf junge Brennnesselblätter
  • etwas Öl
  • Salz, Muskat, Pfeffer
  • ein wenig Sahne
Die Brennnesselblätter waschen und in etwas kochendem Wasser blanchieren. In einer Pfanne Öl anbraten und die abgetropften Brennnesseln 5 Min. anschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Abschließend mit ein wenig Sahne verfeinern.
Continue...

Pflanze des Monats Mai: Giersch, das Zipperleinskraut …

Dienstag, Mai 9, 2017 - 08:35

Giersch, das Zipperleinskraut …

… ist für viele Gärtner ein Dorn im Auge. Hat es sich einmal im Garten angesiedelt, ist es kaum mehr beizukommen. Die Wurzeln sind so fein und zerbrechlich, dass sie beim Jäten selten ganz entfernt werden können und so wieder neue Pflanzen wachsen.

Sehen Sie es doch von der positiven Seite: Giersch enthält unglaublich viel Vitamin C (ein Vielfaches zu Spinat), Eiweiß, Kalzium und weitere wertvolle Mineralstoffe. Und als Gemüse oder im Salat ist es eine große Bereicherung auf Ihrem Speiseplan.

Was können Sie vom Giersch verwenden? Die Blätter ab März bis ca. Oktober und die Blüten typischerweise im Juni.

Rezeptidee Giersch-"Spinat":

  • Gierschblätter, gewaschen und klein geschnitten
  • Zwiebel klein geschnitten
  • Kokosöl
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Muskat, Pfeffer
  • etwas Sahne, Sojasauce oder Curry zum Verfeinern
  •  

In einer Pfanne Kokosöl heiß werden lassen und die Zwiebeln darin dünsten. Gemüsebrühe hinzufügen und den vorbereiteten Giersch darin köcheln. Würzen nach Geschmack.
Passt gut zu Salzkartoffeln und Spiegelei.

Continue...
Mineralstoffanalyse

Mineralstoff-Analyse

Sonntag, Juli 16, 2017 - 21:14

Wussten Sie, das Chrommangel die Lust auf Süßigkeiten anregt und
Selenmangel die Anfälligkeit gegenüber Infekten erhöht?

Dies sind nur zwei Beispiele, die verdeutlichen, wie wichtig und notwendig Mineralstoffe und Spurenelemente für das richtige Funktionieren des Organismus sind.
Schlechte Verfassung, Erschöpfungszustände, Anfälligkeit gegenüber Stress, abnehmende Konzentrationsfähigkeit und intellektuelle Fähigkeiten sind weitere mögliche Symptome. Die Liste könnte noch vielfältig fortgesetzt werden.

Ein innovatives medizinisches Gerät ermöglicht uns nun die Messung der Mineralstoffe und Spurenelemente in Sekundenschnelle!
Die Oligoscan-Methode basiert auf einer Messung auf Gewebeebene. Die Messung erfolgt innerhalb von 20 Sekunden, ohne Entnahme von Blut oder Gewebe und liefert eine sofortige Auswertung, die zwischen Therapeut und Patient besprochen werden kann.

Gerne berate ich Sie dazu ausführlich. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Continue...

Wussten Sie, dass wir tagtäglich allein über die Nahrungsaufnahme das Schwermetall Aluminium in unseren Körper aufnehmen?

Donnerstag, Juli 6, 2017 - 11:10

Aluminium ist z.B. enthalten in

  • Rieselhilfe bei Zucker, Salz etc.
  • Scheibenkäse
  • Tetrapaks

Oder auch in Kosmetikartikel, wie z.B.

  • Zahnpasta
  • Kosmetika
  • Deos

Schwermetalle, wie z.B. Aluminium oder Quecksilber gelangen aber auch indirekt über die Verschmutzung von Luft, Erde, Grund- und Oberflächenwasser in den menschlichen Körper. Die negativen Auswirkungen von Schwermetallen auf Mensch und Tier sind seit Langem durch Studien von Forschungsinstituten und Organisationen wie der WHO belegt.

Nebst unzähligen Symptomen, die durch Schwermetallvergiftungen ausgelöst werden können, haben aufgrund von Schätzungen 80 Prozent aller chronischen Erkrankungen einen Zusammenhang mit diesen Metallbelastungen.

Durch Kontrollmessungen mit dem OligoScan können Sie diese Belastungen frühzeitig erkennen und mit effiziente Methoden können die schädigenden Substanzen aufgelöst werden. Verlieren Sie deshalb keine Zeit und messen Sie Ihren Mineralienhaushalt noch heute.

Ich informiere Sie gerne im Detail. Nehmen Sie noch heute mit mir Kontakt auf.

Continue...

Pflanze des Monats Juli: Echtes Johanniskraut, ein echter Sommerhochgenuss

Donnerstag, Juli 6, 2017 - 12:54

In diesem Monat widmen wir uns dem Echten Johanniskraut, ein echter Sommerhochgenuss.
Um die Sonnenwende, also wenn die Sonne am höchsten steht, öffnet das Johanniskraut ihre Blüten und speichert die Sonnenkraft.
Diese Kraft können wir uns in den dunklen Wintertagen nutzen.

Das Echte Johanniskraut zeichnet sich durch eine besondere Blattstruktur aus:
Die Blätter sehen wir durchlöchert aus, in diesen "Löchern" sitzen die Öldrüsen. Zu erkennen ist dies, wenn Sie solch ein Blatt gegen das Sonnenlicht halten.
Ein weiteres Merkmal dieser Sonnenpflanze: Zerreiben Sie die Blüte mit den Fingern und Ihre Finger färben sich rot.
Außerdem erkennen Sie die Pflanze an ihrem zweikantigen Stängel.

Wie Sie das Sonnenlicht für die dunklen Tage einfangen können, zeige ich Ihnen mit einem einfachen Rezept auf meiner Homepage
http://www.naturheilpraxis-leinfelden.de/index.htm
 

Continue...

Seiten